A.R.T. Kultour
Andreas Rickenbrock

IBA Tour Industriekultur Landmarken Kunst



Route Landmarken Kunst:


Tour zur Route Landmarken Kunst

  • 10.00 Uhr Start Ludwig Galerie Schloß Oberhausen, Ausstellung zur Landmarkenkunst

    Als Tor zu den Kunstorten der IBA zeigt die Ludwig Galerie die Ausstellung "Kunst setzt Zeichen - Landmarken-Kunst". Die Ausstellung will Menschen informieren und anregen, die künstlerisch gestalteten Landmarken zu erleben.



  • Als Relikt einer ausgedehnten Industrielandschaft ragt, in direkter Nachbarschaft zu Oberhausens Neuer Mitte, der ehemalige Scheibengasbehälter in Form eines 117,6m hohen Stahlzylinders in den Himmel. Vor dem Abriß gerettet und auf genial einfache Weise nutzbar gemacht, zeugt er von der großindustriellen Geschichte der Stadt und der Region. Ab Oktober wird hier die Ausstellung "Blaues Gold" zum Thema Wasser gezeigt.


  • 12.30 Uhr "Bramme für das Ruhrgebiet" Richard Serra, Schurenbachhalde

    Als steil ragende Landmarke schuf der amerikanische Künstler Richard Serra seine "Bramme für das Ruhrgebiet" auf der Schurenbachhalde in Essen. Die monumentale Skulptur (eine Walzstahlplatte mit 14,50 m Höhe, 4,20 m Breite und 13,50 cm Dicke) besetzt den Scheitelpunkt der Halde, die nach einem Entwurf des Künstlers zu einem ellipsoiden Landschaftsbauwerk angeschüttet wurde.



  • Wo August Thyssen zu Beginn des Jahrhunderts den Grundstein für sein Eisen- und Stahlimperium legte, entsteht heute ein vielgestaltiger Park. Während eine artenreiche Natur ihren Lebensraum auf 250 ha Industriegelände zurückerobert, belebt sich auch das 1985 stillgelegte Hochofenwerk neu: Kletterer mühen sich an den Wänden der ehemaligen Erzbunker, Taucher erforschen geflutete Kellersysteme, kulturelle Veranstaltungen finden im industriellen Ambiente statt. Freitags-, Samstags- und Sonntagsnacht verwandelt die Installation des Engländers Jonathan Park den Hochofenkomplex in eine faszinierende, begehbare Lichtskulptur.


  • 16.00 Uhr Ende


Zur IBA Tour Zur Route Industriekultur Zur Route Landmarken Kunst


© 2006 Andreas Rickenbrock Touristik, Bochum